cha-cha.jpg - 12,96 K

Akazukin Chacha

Japanischer Titel (Anime+Manga) = "Akazukin Chacha"
(Übersetzung: Rotkäppchen Chacha)

Grundlage:
Manga-Serie von Min Ayahana mit insgesamt acht Sammelbänden (wurde vorher in dem Magazin "Ribbon" veröffentlicht).

Anime:
- TV-Serie mit 74 Folgen (07.01.1994 - 30.06.1995)
- 3 OVA-Folgen (1995/1996)

in eigener Sammlung:
- Folge 1-8, fansub, VHS-tape
- Folge 9, digisub


Kurzbeschreibung: (Anime-Version)
Chacha ist ein kleines Mädchen (Alter war nicht zu finden), dass in einer Zauberwelt lebt und Magierin werden möchte. Sie lernt Magie von ihrem Lehrer Seravi (klingt so wie "C'est la vie"), ist aber ziemlich schusselig und bringt die Zaubersprüche durcheinander. Als sie z.B. einmal Wolken (jap. = kumo) zaubern soll, regnet es plötzlich Spinnen (heißt auf Jap. auch "kumo", aber mit einem anderen Kanji-Zeichen.). Dies ist ein running-gag in der Serie und wird verhindern, dass die Serie jemals außerhalb Japans gezeigt wird. Die ganzen Wortspiele sind einfach nicht übersetzbar und Kinderserien mit Untertiteln wird es nicht geben :-) cha-cha2.jpg - 22,64 K

Da Chacha sich aber sehr bemüht, schickt ihr Lehrer sie doch auf die Zauberschule, wo sie mit anderen Schülern unterrichtet wird (und das lange vor Harry Potter). Ihre Freunde Riiya (der sich in einen kleinen Wolf verwandeln kann) und Shiine (ein kleiner Zauberer-Junge) gehen ebenfalls zu dieser Schule.

Von ihrem Lehrer hat Chacha noch ein Medaillon, einen Ring und einen Armreif bekommen. Zusammen mit ihren beiden Freunden kann sie sich damit bei Gefahr mit den Worten "Ai to yuuki to kibou no na no motoni" ("Im Namen der Liebe, des Mutes und der Hoffnung") in die (deutlich ältere) magische Prinzessin Holy Up verwandeln und die Feinde mit ihrem Bogen bekämpfen.

Die Serie dreht sich am Anfang ganz um die Erlebnisse in der Schule und um die gelegentlichen Kämpfe gegen die Abgesandten eines Bösen, der lange Zeit nicht gezeigt wird. Später wird die Serie aber ernster.



Bilder: